Straußwachtel

(Rollulus rouloul)

 

Familie: Phasianidae - Hühner

 

Kennzeichen: Die Geschlechter verschieden gefärbt. Der Hahn trägt auf der Stirn ein Büschel borstenähnlicher schwarzer Federn und auf dem Hinterkopf einen kastanienroten dichten Schopf aus haarähnlichen Federn, der wie ein flach zusammengedrückter Pinsel geformt ist. Ein weißes Band verläuft über den Augen quer über den Scheitel. Die übrige Kopfbefiederung ist schwarz. Die Oberseite ist glänzend dunkelblau, zum Unterrücken und Bürzel zu in blaugrün übergehend, der Schwanz ist schwarz. Die Flügel sind braunschwarz, der Unterhals und die Halsseiten sowie die übrige Unterseite schwarz, auf dem Kropf und der Brust mit blauem Glanz. Der Schnabel ist schwarz mit scharlachroter Basis, die breite Augenwachshaut rot. Die Iris ist braungrau, die Beine scharlachrot. Bei der Henne sind Zügel, Kinn, Kehle, ein schmaler Streifen hinter dem Auge sowie der Nacken schwarz, Scheitel und Ohrdecken dunkelgrau. Auf der Stirn ein Borstenbüschel wie beim Hahn, doch dessen auffallender Schopf dahinter fehlt ganz. Mantel, Rücken, Schwanz und Unterseite sind grün, auf dem Bauch und dem Aftergefieder mit grauem Anflug. Die Schultern und die kleinen Flügeldecken sind rotbraun, mittlere und große Flügeldecken in hellerem rotbraun mit zarter schwarzer Kritzelbänderung. Die Arm- und Handschwingen sind dunkelbraun, auf den Außenfahnen rötlichgelb gesprenkelt. Der Schnabel ist schwarz mit grauer Basis, die Beine sind rot. Männchen und Weibchen sind gleich groß.

 

Größe: 27 cm

 

Verbreitung: Äußerstes Süd-Tenasserim (Burma), einige Inseln des Mergui-Archipels, die Malaiische Halbinsel, Sumatra und Borneo.

 

Lebensraum: Straußwachteln bevorzugen als Habitat Bambushaine und mit dichtem Buschwerk bestandene Kahlschläge inmitten des Hochwaldes.

 

Haltung: Gut bepflanze Voliere. Nistmaterial für überdachtes Nest anbieten.

 

Verhalten: Die tagaktiven Straußwachteln leben in kleinen Gruppen am Waldboden. Bei Gefahr oder anderen Störungen laufen sie fort, wenn nötig, flattern sie auch eine kurze Strecke in allen Richtungen davon.

 

Ernährung: Ernährung mit viel tierischem Eiweiß, auch hartgekochten Eiern, rohem Hackfleisch, Früchten aber auch eiweißreichem Geflügelfertigfutter (anfeuchten).

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Vogelliebhaber Neumünster

Wir treffen uns jeden 4. Freitag im Monat.

Wann und wo teilt Ihnen der Vorstand mit.

Sie sind Besucher

Stand: 02.02.2020